top of page
IMG_20211016_115742.jpg

TV Gräfenhausen - SpG Langenalb/Feldrennach 4:4 (2:3)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 16. Spieltag, So. 27.11.2022


Den sicheren Sieg leichtfertig aus der Hand gegeben.

Zum Rückrundenauftakt musste die SpG nach Gräfenhausen anreisen. Gegen den Aufsteiger legte man gleich gut los und hatte von Anfang an die Spielkontrolle. Verletzungsbedingt musste man leider frühzeitig wechseln, was an der Spielausrichtung nicht viel änderte. Nach einer Drangphase der SpG landete der Ball dann auch im Tor von Gräfenhausen. Bei einem Klärungsversuch traf ein gegnerischer Abwehrspieler den Ball und versenkte ihn unhaltbar im Tor. Die SpG spielte munter weiter und traf kurz darauf nach einem schönen Spielzug durch Benjamin Kling zum 2:0. Keine zehn Minuten später stand Tim Conzelmann goldrichtig und erhöhte zur sicheren 3:0 Führung. Kurz vor der Halbzeit kam die Heimmannschaft etwas besser ins Spiel und konnte nach einem Abwehrfehler den Anschlusstreffer erzielen. Mit dem Pausenpfiff gelang Gräfenhausen sogar noch ein weiterer Treffer. Nach einem Fernschuss prallte der Ball von der Unterkante der Latte auf die Torlinie. Zum Erstaunen beider Mannschaften gab der Schiedsrichter den Treffer. So stand es zur Halbzeit 2:3.

Mit Anpfiff der zweiten Hälfte übernahm die SpG wieder das Kommando und spielte auf den vierten Treffer. Die Angriffsversuche über die Außenbahnen blieben zunächst noch ohne Erfolg. Die Heimmannschaft sorgte immer wieder durch Standardsituationen für Gefahr. In der 60. Minute traf dann Fabian Faaß, nach schöner Vorarbeit von Tim Conzelmann zum 4:2. Gräfenhausen ließ sich aber nicht unterkriegen und traf in der 70. Spielminute zum 3:4. Von diesem Schock konnte sich unsere Mannschaft nicht gleich erholen und Gräfenhausen nutze die Unordnung in unserem Spiel zum Ausgleichstreffer aus. Da man nicht mit einem Unentschieden in die lange Pause gehen wollte, warfen die SpG Jungs nochmals alles nach vorne. Leider hatte man an diesem Sonntag nicht das nötige Glück im Abschluss. Die größte Chance hatte unser Nachwuchstalent Edi, allerdings prallte sein Schuss nur gegen den Innenpfosten. So blieb es beim 4:4. Man kann der Mannschaft keine großen Vorwürfe machen. Die Moral stimmte mal wieder, allerdings fehlt in den entscheidenden Situationen die Cleverness. So verbringt man die Pause auf einem guten 4. Platz, wobei noch Luft nach oben bleibt. Vielen Dank an unsere tollen und zahlreichen Fans für die Unterstützung.


Tore: 0:1 Eigentor (19.), 0:2 B. Kling (27.), 0:3 T. Conzelmann (38.), 2:4 F. Faaß (63.).


Es spielten: Dennis Theurer - Benjamin Kling (44. Tugrul Kücükoglu) - Louis Mangler - Florian Eisele (6. Fabian Faaß) - Manuel Moritz - Tim Conzelmann (C) - Werner Zimmer - Hendrik Harry Anderer - Jonas Schönthaler (86. Jano Szelwies) - Heiko Dann (70. Philipp Eisele) - Christian Freiberger.



20 Ansichten
bottom of page