IMG_20211016_115742.jpg

SpG Langenalb/Feldrennach - FV Tiefenbronn 8:2 (5:1)

Kreisklasse A2 Pforzheim, 12. Spieltag, Di. 01.11.2022


Kantersieg im Heimspiel.

Nach der guten Leistung gegen den Tabellenführer wollte man gegen Tiefenbronn den positiven Trend der letzten Wochen fortsetzen. Von Beginn an spielte man voll auf Angriff und konnte durch frühes Pressing den Gegner sofort unter Druck setzen. So dauerte es nur ein paar Minuten für den 1:0 Führungstreffer durch Maxi Rittmann. Tiefenbronn konnte kurz darauf durch einen Freistoßtreffer ausgleichen. Unsere Jungs spielten aber unbeeindruckt weiter nach vorne und erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen. Die Abwehrreihe von Tiefenbronn hatte große Probleme mit dem schnellen Direktspiel der SpG und so traf erst Philip Eisele zum 2:1 und der hervorragend aufgelegte Maxi Rittmann mit drei weiteren Treffern zum 5:1 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste Hälfte. Viel Ballbesitz für die SpG, eine starke Zweikampfquote in der Verteidigung und schöne offensiv Aktionen. Tiefenbronn spielte trotz des Rückstandes munter mit und so gab es viele schöne Ballaktionen für die zahlreichen Zuschauer zu bestaunen. Die SpG hielt über die gesamte Partie das Tempo hoch und so konnte sich Florian Eisele, Raphael Bossert und Maxi Rittmann, mit seinem fünften Treffer, in die Torschützenliste eintragen. Tiefenbronn gelang durch einen schönen Freistoßtreffer noch ein wenig Ergebniskosmetik. Alles in allem war es nach 90 Minuten ein hochverdienter Sieg für die SpG. Nun heißt es im Topspiel gegen Neuhausen nachzulegen.


Tore: 1:0 M. Rittmann (2.), 2:1/3:1/4:1 M. Rittmann (11./21./28.), 5:1 P. Eisele (31.), 6:1 M. Rittmann (57.), 7:1 R. Bossert (69.), 8:2 F. Eisele (81.).


Es spielten: Jan Wolfinger - Philipp Eisele - Fabian Faaß - Florian Eisele - Tim Conzelmann (C) - Werner Zimmer - Heiko Dann (72. Manuel Moritz) - Maximilian Rittmann - Jano Szelwies (46. Raphael Bossert) - Tugrul Kücükoglu - Christian Freiberger.

Ersatz: Dennis Theurer (ETW), Benjamin Kling, Louis Mangler, Jonas Schönthaler.



23 Ansichten